14. Juni · „Tribunal NSU auflösen“ zu migrantischer Selbstorganisation

© Deutschlandfunk

© Deutschlandfunk

„Tribunal NSU auflösen“ zu migrantischer Selbstorganisation

Dr. Massimo Perinelli ist Historiker, lebt in Berlin und arbeitet als Referent für Migration bei der Rosa-Luxemburg-Stiftung. Er ist langjähriges Mitglied von »Kanak Attak«, Mitbegründer der Initiative »Keupstraße ist überall« und des Aktionsbündnisses »NSU-Komplex auflösen«. Er hat zu Geschlechter- und Sexualitätsgeschichte publiziert sowie zu Rassismus und, migrantischen Kämpfen. Außerdem hat Perinelli das NSU-Tribunal in Köln mitorganisiert

In dieser Veranstaltung soll es um migrantische Selbstorganisierung und Berichte zum NSU-Tribunal gehen. Weitere Informationen zu dieser Veranstaltung findet ihr auf dem Festivalblog.

  • Mittwoch, 14. Juni
  • 18:00 Uhr
  • im Moore 21 Raum A210, 30167 Hannover
  • Massimo Perenelli
  • AG Politische Psychologie